Unterbringung und Lebenshaltungskosten

Die Lebenshaltungskosten sind stark von den örtlichen Gegebenheiten abhängig. In großen Städten orientieren sich die Preise für Logis, Nahrung und andere Konsumgüter eher an westlichen Maßstäben. Hält man sich in ländlicheren Gegenden auf, so kommt man mit einem weit bescheideneren Reisebudget aus. So zeigen Erfahrungsberichte, dass für Unterbringung und Verpflegung im Durchschnitt nicht mehr als 100 Euro pro Monat aufgebracht werden müssen.

Allerdings sollten Kosten, die einmalig anfallen nicht unterschätzt werden. Impfungen, die oft von den Universitäten verlangt werden, sowie Lernmaterial, Anreisekosten, Kautionen und Visumgebühren müssen in die Reisekasse eingeplant werden.

Um eine geeignete Unterkunft zu finden, empfiehlt es sich, Kontakt zum International Office der jeweiligen Hochschule aufzunehmen. Diese können unter Berücksichtigung der finanziellen Mittel, Angaben zu Wohnoptionen geben.