Krankenversicherung

Gesetzliche Krankenversicherung
In vielen Ländern besteht für Studierende eine Krankenversicherungspflicht.
Wer einer gesetzlichen Krankenkasse angehört, muss sich informieren, inwieweit diese Leistungen im Ausland anbietet.

Private Versicherung
Des Weiteren besteht immer die Möglichkeit, sich über eine private Kranken-
Versicherung zu erkundigen und so abzusichern. Privatversicherte müssen mit
ihrer Krankenkasse klären, ob und für wie lange ein Auslandsschutz besteht.
Meistens heißt das jedoch, dass man an Ort und Stelle bezahlen muss (im Falle eines Unfalls oder einer Operation kann das ein sehr hoher Betrag sein).
Dieses Geld wird dann von der zuständigen Krankenkasse ersetzt

Auslandskrankenversicherung und andere Reiseversicherungen für Indien
Eine Auslandskrankenversicherung ist für einen Aufenthalt in Indien unverzichtbar. Europäer werden meist nur in den teuren Privatklinken oder durch Privatärzte behandelt. Diese rechnen dann auch Kosten nach europäischem Standard ab. Auf die Auslandskrankenversicherung für Studenten hat sich die MAWISTA spezialisiert, der Tarif Mawista Student zeichnet sich besonders durch seine verbraucherfreundlichen Bedingungen aus. Für Personen, die nur für kurze Zeit nach Indien reisen, finden Sie einen Reiskrankenversicherungsvergleich unter vergleich-reiseversicherung.de. Als Anschlussversicherung an eine bestehende Auslandskrankenversicherung gibt es noch Mawista Reisecare, bei diesem Tarif ist der Abschluss ohne Wartezeiten möglich, wenn die Anschlussversicherung direkt an die Vorversicherung abgeschlossen wird. Für die Absicherung des Stornorisikos, zum Beispiel für den Flug, finden Sie einen Vergleich unter vergleich-reiseruecktritt.de.

Beachten Sie, dass bei allen Auslandkrankenversicherungen, keine Vorsorgeuntersuchungen versichert sind, und Kosten für Erkrankungen, die schon bestanden haben und wieder auftreten nicht versichert sind. Personen mit chronischen Erkrankungen sind deshalb von einem Aufenthalt in Indien eher abzuraten.

Versicherung vor Ort
Ansonsten besteht noch die Möglichkeit, sich in Indien versichern zu lassen. Hierzu müsste man sich allerdings direkt vor Ort erkundigen