Jobben und Praktika

Viele Studenten, die nach Indien gehen, überlegen sich, dort auch ein Praktikum zu absolvieren oder nebenbei zu jobben. Diese zwei Dinge gestalten sich eventuell ein wenig schwerer als gedacht. Sobald man in Indien Geld verdient, egal ob es durch einen Nebenjob oder Praktikum ist, wird eine Arbeitserlaubnis benötigt. Diese ist im normalen Studentenvisum nicht enthalten. Die Arbeitserlaubnis kann nur in Deutschland beantragt werden, nicht in Indien.

Zur reinen Selbstfinanzierung lohnt sich ein Nebenjob meist nicht, da die Entlohnung so gering ist, dass man als Ausländer kaum davon leben kann. Allerdings ist es schade deshalb auf die wertvollen Erfahrungen zu verzichten, die ein Arbeitsverhältnis in Indien mit sich bringt. Eine Möglichkeit den komplizierten Visumregelungen aus dem Weg zu gehen ist, ein unentgeldliches Praktikum. Praktikanten, die in Indien kein Geld verdienen, bekommen vor Ort ein „Training Visa“ ausgestellt.

Praktikumsuche

Nun stellt sich sicherlich noch die Frage, wie ich einen Praktiumsplatz finde und ob ich mich für eine indische oder eine deutsche Firma vor Ort entscheide.

Um in Indien ein Praktikum zu finden, hat man verschiedene Möglichkeiten. Man kann sich über das Internet an verschiedene deutsche Unternehmen in Indien wenden und diese dann per Email kontaktieren, um sich über die Möglichkeit eines Praktikums vor Ort zu informieren.

Vorteil:
Man kann sich direkt bei den Firmen bewerben.
Nachteil:
Die deutschen Unternehmen verfügen oftmals über einheimische Strukturen, was dazu führen kann, dass man die indische Kultur nicht so intensiv kennenlernen kann, wie in einem indischen Unternehmen.

Einen Praktikumsplatz bei einem indischen Unternehmen zu finden, gestaltet sich schon schwieriger. Die einfachste Möglichkeit ist, sich über eine Organisation vermitteln zu lassen.

Vorteil:
Man kann sich genau aussuchen, in was für einer Branche man das Praktikum machen möchte und man hat somit die Chance, die indischen Kultur kennenzulernen.
Nachteil:
Die Vermittlung kostet häufig viel Geld und es gibt keine Praktikumsgarantie.

Natürlich hat man aber auch die Möglichkeiten, auf verschiedenen Internetplattformen einen Praktikumsplatz zu finden. Mit ein wenig Glück, sind ab und zu auch indische Unternehmen dabei. Eine der größten kostenlosen Datenbanken ist KOPRA. Dort findet man internationale Praktikumsplätze, auf die man sich direkt bewerben kann.